Opfer im Blick?

Europäische Tagung

„Opfer im Blick" - Der Stellenwert des Opfers in der europäischen Kriminalpolitik

28.06. bis 01.07.2012 Luxembourg

 

Donnerstag, den 28.06.2012


001Mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 6 europäischen Nationen fanden sich im Centre Jean XXIII, einem Priesterseminar, mitten in der Stadt Luxembourg zur jährlichen Tagung des Forums zusammen. Traditionell waren dies Ehren- und Hauptamtliche der Straffälligenhilfe, Leiterin und Mitarbeiter von JVA, Pädagogen, Theologen, Richter, Staatsanwälte und Polizeibeamte. Die Tagung begann am Abend mit einer Vorstellung der Teilnehmer.


003002
Anschließend wurde gemeinsam das EM- Halbfinalspiel Deutschland gegen Italien mit naturgemäß sehr unterschiedlichen Reaktionen auf den Sieg der Italiener gesehen.

Weiterlesen: Opfer im Blick?

Opfer im Blick?

Einleitung

Die Rolle des Opfers im Strafverfahren hat sich – zumindest im europäischen Rechtsraum – in den letzten Jahren verändert.

War sie zunächst auf die Zeugeneigenschaft als Aussagender beschränkt, haben die Gesetzgeber sie in den letzten zwei Jahrzehnten zunehmend gestärkt. Ein Rahmenbeschluss der Europäischen Union über einheitliche Mindeststandards zur Stellung des Opfers im Strafverfahren im Jahr 2001 hat diese Entwicklung befördert.

Opfer- und Zeugenschutzgesetze, Opferentschädigungsgesetze, gesetzliche Regelungen zum Täter-Opfer-Ausgleich und z. B. Gewaltschutzgesetze sind Belege dafür. Ziel dieser gesetzlichen Regelungen war es, die Opferinteressen umfassend zu berücksichtigen und die Betroffenen durch das Strafverfahren nicht erneut zu Opfern werden zu lassen. Dabei ging und geht es sicher nicht darum, die Rolle des Opfers neu zu definieren oder gar das Strafrecht im Interesse des Opferschutzes zu verschärfen. Im Mittelpunkt muss stehen, die Opferinteressen in der Alltagsarbeit der verschiedenen Disziplinen ernst zu nehmen.

Wir wollen uns durch Wissensvermittlung und einen erfahrungsbetonten Austausch ein Bild über den Stand der Opferhilfe in den verschiedenen Ländern machen und an guten Beispielen lernen. Die Veranstaltung wendet sich an alle, die beruflich oder ehrenamtlich mit Opfern von Straftaten zu tun haben.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und laden Sie herzlich dazu ein

Wolfgang Krell
Vorsitzender des Europäischen Forums für angewandte Kriminalpolitik

Anne-Marie Klopp
Ehrenvorsitzende des Europäischen Forums für angewandte Kriminalpolitik

H.-P. Johannsen
Vorstandsmitglied des Europäischen Forums für angewandte Kriminalpolitik

 

Arbeitssprachen: Deutsch und Französisch

Opfer im Blick?

Opfer im Blick? - Der Stellenwert des Opfers in der euorpäischen Kriminalpolitik

28. Juni - 01. Juli 2012 in Luxemburg

 

Europäische Tagung